Mückenfalle

Um sein Haus frei von Mücken zu halten, gibt es im Prinzip drei Vorgehensweisen:

1) die lästigen Insekten daran hindern, ins Haus zu kommen, z.B. durch Fliegengitter
2) die Mücken aktiv zu jagen, z.B. mit einer Fliegenklatsche
3) die Mücken passiv zu fangen, z.B. mit einem Insektenvernichter oder einer Mückenfalle

Manchmal ist die 1. Vorgehensweise nicht gewünscht (wegen des Gitters vor dem freien Fensterblick). Auch die 2. Vorgehensweise ist nicht immer pratikabel (z.B. wenn man nachts schlafen will). Dann kann man eine Mückenfalle für die 3. Vorgehensweise verwenden.

Mückenfalle selber basteln

Eine Mückenfalle kann man sich ganz einfach selber basteln. Man benötigt dafür:

1 Plastikflasche
1 Tasse heißes Wasser
1/4 Tasse Zucker
1 Gramm Hefe

Von der Plastikflasche wird ungefähr das obere Drittel abgeschnitten. Dies darf aber nicht weggeworfen werden, denn es wird noch benötigt.

In den unteren Teil der Flasche wird der Lokstoff angemischt. Dafür wird das heiße Wasser eingefüllt und der Zucker drin verrührt. Wenn das Gemisch abgekühlt ist, kommt noch die Hefe hinzu. Damit ist der Lokstoff fertig. Nun wird der obere Teil der Flasche (ohne Deckel, also offen) umgekehrt in den unteren Teil der Flasche gesteckt. Wer will, kann noch mit Tesafilm die beiden Flaschenteile zusammenkleben. Dann ist die Falle allerdings nicht mehr so einfach auszuleeren bzw. nachzufüllen.

Die Mücken werden nun durch den Duft in die Falle gelockt und können aber nicht mehr so einfach hinaus – sie sind gefangen.

Das folgende Video veranschaulicht noch mal das Zusammenbasteln der Plastikflasche:

 

Mückenfalle kaufen

Wer nicht so gern basteln bzw. solchen Hausmitteln nicht ganz vertraut, kann auch eine professionelle Mückenfalle kaufen.

Apalus® Umweltschonende UV Mückenfalle

Apalus® Umweltschonende UV Mückenfalle (Verbessertes Model), Elektrische Insektenfalle Für Drinnen, Inklusive Kostenlosem Mücken-Lockstoff

Die Mückenfalle von Apalus funktioniert mit UV-Licht, einem kleinen Ventilator und einem elektrischen Feld. Das UV-Licht (360 – 400nm) lockt Mücken und andere Insekten an und diese geraten dann in das elektrische Feld, von dem sie unschädlich gemacht werden. Der ansaugende Luftstrom des Ventilators saugt die Mücken und kleinen Insekten in den Auffangbehälter. Der Prozess erfolgt chemiearm und leise. Das Gerät benötigt einen Stomanschluss und hat auf der Rückseite einen An- und Ausschalter. Der Preis beträgt EUR 32,99.

PhoneStar Solar Mückenfalle

PhoneStar Solar Mückenfalle elektrische Moskito Lampe 1,2V [chemiefrei]

Genauso funktioniert auch die Phonestar Solar Mückenfalle mit UV-Licht, allerdings benötigt diese keinen Stromanschluss, sondern sie versorgt sich mit einem Akku, der über ein kleines Solarpanel geladen wird, das sich an der Rückseite des Geräts befindet. Die Mückenfalle wird an eine Fensterscheibe geklebt, so dass sich der Akku tagsüber aufladen kann und nachts die Mückenfalle aktiv wird. Dies wird über einen Tageslichtsensor gesteuert, so dass automatisch zur Nacht hin das Zimmer von Mücken freigehalten wird. Die Falle ist also ideal für ein Schlafzimmer geeignet. Sie ist für EUR 11,95 verfügbar.

Biogents Mosquitaire Plus

Biogents Mosquitaire gegen Tigermücken

Diese Mückenfalle ist für den großflächigen Einsatz im Freien gedacht und z.B. für die Gastronomie geeignet. Der Wirkbereich beträgt etwa 100 – 600 m² (abhängig von Mückenpopulation, Klima, Umfeld usw.). Als Lockmittel wird CO² eingesetzt, das auch über den Atem des Menschen abgegeben wird und somit in die Falle locken kann. Ein patentiertes Fangprinzip führt zu einer hohen Fangleistung, so dass die Falle weltweit zur Mückenbekämpfung eingesetzt wird. Der Preis ist allerdings mit EUR 126,99 recht hoch. Zusätzlich benötigt man noch einen CO²-Behälter.